Header FAQ

Häufig gestellte Fragen & ihre Antworten

  • Messe immer nachmittags oder abends – die Füße sind dann eingelaufen und um bis zu 4 % größer als morgens. Nimm zum Zeichnen  am besten eine dünne Kugelschreibermine und halte diese im 90° Winkel.
  • Gemessen wird von der Fersenmitte bis zur längsten Zehe – das kann je nach Fußform auch der zweite oder dritte Mittelzeh sein. Lasse dein Kind die Socken tragen, die es auch im Schuh anzieht. Bitte achtet darauf, dass auch die Socken den Fuß nicht einengen und ausreichend weit, breit und lang sind -> siehe plus12 Socken)
  • Kinderfüße wachsen schnell: Kontrolliere am besten die Passform der Schuhe bei Laufanfängern alle 4 Wochen, bei größeren Kindern ca. alle 8 Wochen (wir empfehlen für die Schuhkontrolle das plus12 Messgerät
  • Messe immer beide Füße – es gibt oft große Unterschiede. Für die benötigten Schuhinnenmaße werden immer die höheren Werte von Länge und Breite hergenommen.
  • Entscheidend ist am Ende: Der Schuh sollte der Fußform entsprechen (Spannhöhe, schmale oder normale Ferse, 12-17 mm länger und 2-4 mm breiter als der Fuß)

Weitere Methoden findest du in unserem Blog:

Fußvermessung

Fußmessung

Ich orientiere mich in meiner Beratung hauptsächlich an den aktuellen Empfehlungen des Forschungsteams “Kinderfüße-Kinderschuhe” aus Österreich, welches sich seit fast 20 Jahren mit der korrekten Passform von Kinderschuhen beschäftigt.

Die wichtigsten Merkmale beim Kauf von Schuhen:
Innenlänge: Der Schuh sollte mind. 12 mm länger sein als der Fuß (ich messe die Innenschuhlänge mit dem patentieren plus12 Messgerät)
Innenbreite: Hier sollten etwa 2-4 mm mehr Platz sein, als der Fuß im Stand misst.
Schuhweite: Beschreibt den Ballenumfang eines Fußes – “good to know”: WMS Schuhe der Weiten M und W unterscheiden sich in der Regel nicht in der Breite, sondern nur in der Höhe
Fußrücken (wird auch als Spann bezeichnet) – lässt sich schwer messen. Ob man einen hohen, normalen oder flachen Spann hat, ist meist eher nur durch Optik und Anprobieren zu testen. Je nach Optik kann man aber ggf. eine Empfehlung geben.
Fußform: Auch in der Schuh- bzw. Sohlenform unterscheiden sich die Hersteller teilweise gravierend voneinander. Z.B. sind Marke A und Marke B in der Innenbreite nahezu identisch, aber an der Ferse ist Marke B deutlich schmaler als Marke A. Hier ist es also gut zu wissen welche Form der Fuß hat.

Auswahl der richtigen Größe nach Alter:

  • Laufanfänger:  zwischen 12-15 mm mehr
  • Kind: 12-17 mm mehr
  • Erwachsener: 12 mm mehr

Sonderthema: Offene Sandalen

Hier sind weniger als 12 mm erlaubt (je nach persönlichem Empfinden zwischen 6 und 10 Millimeter mehr als der Fuß)

 

Literatur und Studien

2000: KINZ, Wieland: „Kinderfüße-Kinderschuhe. Alles Wissenswerte rund um kleine Füße und Schuhe“. ISBN 3-00-005879-6.

2004: KINZ, Wieland: „Kinderfüße-Kinderschuhe. Angewandte Forschung als Grundlage der Gesundheitsaufklärung“. Dissertation, Universität Salzburg/ Medizinische Universität Wien.

2009: Klein, Christian; Groll-Knapp, Elisabeth; Kundi, Michael; Kinz, Wieland: “Increased hallux angle in children and its association with insufficient length of footwear: A community based cross-sectional study”. BMC Musculoskeletal Disorders, 17.12.2009.

2014: Klein T, Kinz W, Zembsch A, Groll-Knapp E, Kundi M.: „The hallux valgus angle of the margo medialis pedis as an alternative to the measurement of the metatarsophalangeal hallux valgus angle“. BMC Musculoskelet Disord. 2014;15:133‏.

2015: Kinz, W., Groll-Knapp, E. & Klein, C: Kinder in zu kurzen Schuhen. Pädiatrie & Podologie 3, 2015

Der Größenfinder dient als Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Schuhen. Die Ergebnisse können aber trotz allem keine Passform garantieren! Hier ist weiterhin genaueres Betrachten der Passform der Füße sowie Schuhe nötig.

Ebenso sollte nochmal generell überprüft werden welchen Spielraum man wählt.

Bei sicheren Läufern (also Kinder die bereits über mehrere Monate frei laufen und selbst abstoppen / drehen können) werden bei der Suche Schuhe mit 12-18 mm Spielraum angezeigt.

Ein Optimum empfinde ich bei einem Spielraum von 15 mm (natürlich ist dies eher Glücksache und selten der Fall)

Bei Erwachsenen sollte es ziemlich genau 12-14 mm sein, da wir mehr oft schon als unangenehm empfinden 😉 Oft liegen aber mehr als 5/6 mm zwischen den Schuhgrößen

Generell gilt auch hier:

Fragen kostet nichts ! Meldet euch gern mit dem Ergebnis und wir schauen welche Marken / Modelle möglicherweise besser zu euch passen

Schuhgrößen sind leider nicht genormt. Zudem nutzen manche Schuhhersteller eine Einlegesohle in verschiedenen Größen. Verschiedene Modelle können ebenfalls in den Maßen untereinander abweichen. Damit du wirklich auf der sicheren Seite sein kannst, messe ich sämtliche Schuhe im Geschäft mit dem plus12 nach und stelle Dir diese Werte in der Artikelbeschreibung zur Verfügung.

Jeder misst anders und auch in der Produktion kann sich was ändern, daher können bestellte Schuhe entweder mess- oder produktionsbedingt minimal von meinen Angaben abweichen. Dies ist kein Grund für eine kostenlose Rücksendung. In einem solchen Fall bitte Rücksprache mit mir halten, ob ein Umtausch in eine andere Größe sinnvoll ist.

Mir wäre es natürlich auch lieber, es gäbe in jedem Bereich Barfußschuhe. Leider gibt es sie nicht immer für jeden Anwendungsfall.
Beispiel: Gummistiefel (hier wurden bis vor Kurzem in Kanada noch die MyMayu produziert. Leider werden diese zukünftig nicht mehr hergestellt.) Daher suche ich für euch annehmbare Alternativen, die sovielen Barfußschuhkriterien wie nur möglich entsprechen. Bundgaard bietet z.B. eine wirklich breite Zehenbox

Kriterien von Barfußschuhen:

  • breite Zehenbox
  • flexible, dünne Sohle
  • Nullabsatz
  • Nullsprengung
  • Leichtgewicht

Für wirklich schmale Kinderfüße, denen die Marken Filii und Affenzahn nicht passen, gibt es beispielsweise die Möglichkeit auf die Lauflerner von Pepino oder Froddo zurückzugreifen. Hier sollte man allerdings beachten, dass die Innensohlen getauscht oder präpariert werden müssen (z.B. Fersenpolster entfernen)

Deine Größe ist nicht mehr verfügbar ?

Dann trage dich doch gern auf die Warteliste ein. Du erhälst automatisch an die von dir angegebene E-Mail Adresse eine Benachrichtigung, wenn der Bestand wieder aufgefüllt wurde.

Wie das geht ?

Klicke auf das Produkt, wähle die gewünschte Größe aus die nicht verfügbar ist, jetzt öffnet sich ein Fenster wo du deine Mail Adresse eintragen kannst. Bitte bestätige dann noch den Link in der E-Mail

Tage an denen Bestellungen verpackt und versendet werden:

Dienstag bis Freitag zwischen 9 und 13 Uhr

Der gewünschte Versanddienstleister holt die angemeldeten Pakete am nächsten Werktag ab / andernfalls bringe ich sie persönlich zur nächsten Abgabestelle.

Die Lieferzeit beträgt derzeit ca. 3-4 Tage

Abholung ist erwünscht und möglich zu den regulären Öffnungszeiten des Ladens
Infos zu Adresse und Öffnungszeiten findest Du hier: Kontakt

siehe auch: Widerrufsbelehrung

Die Rücksendung erfolgt an folgende Adresse:

Zehenspiel | Barfußschuhe e.K.
Hauptstraße 51
64711 Erbach

Allgemeine Hinweise

Es gilt das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen

Wird die Originalverpackung beschädigt oder sind die Schuhe unverhältnismäßig verschmutzt (d.h. sie wurden nicht nur kurz drinnen anprobiert oder auf verschmutzten rauen Böden und haben deutlichen Abrieb oder Verschmutzungen hinterlassen) behalte ich mir vor den Rückerstattungsbetrag zu mindern oder die Rücknahme zu verweigern (sofern sich der Schuh nicht mehr zu neuwertigem Zustand reinigen lässt).

Bei der Anprobe sind aus hygienischen Gründen Socken zu tragen.

Das Versandunternehmen kann für die Rücksendung frei gewählt werden, der Versandbeleg der versicherten Sendung sollte bis zur kompletten Abwicklung aufbewahrt werden.

Option 1:

Für Lieferungen in die Schweiz empfehlen wir Ihnen den Service von MeinEinkauf.ch zu nutzen. Alle Zollformalitäten und die Lieferung zu Ihrer Haustür übernimmt dann gegen eine geringe Gebühr MeinEinkauf.ch. Registrieren Sie sich hierzu am besten noch vor Ihrer Anmeldung bei MeinEinkauf.ch.

Option 2:

Ihr bestellt die Ware ganz normal in unserem Onlineshop.

Ihr bezahlt aber zusätzlich zu unseren Versandkosten alle weiteren Abgaben selbst die mit der Einfuhr der Ware zusammenkommen nach derzeit gültigem Recht (Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, etc.)