Wissenswertes

Hoher oder niedriger Spann – so findest du die passenden Schuhe

Illustration Spann Im Vergleich Mit Weißem Hintergrund

Wahrscheinlich ist es dir auch schon passiert: Du siehst einen Schuh, den du unbedingt haben möchtest. Die Größe stimmt und trotzdem – wie ärgerlich – passt er nicht. Wenn ein Schuh reibt und drückt oder dir keinen Halt gibt, ist er wahrscheinlich nicht der richtige für dich. Zwar gibt es viele Tipps, wie du neue Schuhe einlaufen kannst, damit diese sich etwas weiten und letztendlich bequem und flexibel werden sollen. Aber bei einem Problem hilft alles nichts: nämlich, wenn du einen niedrigen oder hohen Spann hast.

Der Spann ist bei jedem Menschen anders

Der Spann, auch Rist genannt, bezeichnet den Fußrücken. Seine Form, also ob er beispielsweise auffallend hoch oder niedrig ist, wird vom Knochenbau bestimmt. Zwar gibt es Übungen, die seine Form ändern sollen, aber das ist auch bei regelmäßigem Training kaum möglich. Vielmehr gilt es, passendes Schuhwerk zu finden, um Schmerzen und mangelnde Trittsicherheit zu vermeiden.

Den passenden Schuh finden

Bevor du neue Schuhe kaufst, solltest du wissen, ob dein Spann hoch, niedrig oder regelmäßig ist. Während Menschen mit normalem oder niedrigem Rist fast jeden Schuh tragen können, haben jene mit hohem Spann weniger Auswahl. Am besten sind in diesem Fall Schnürschuhe, mit denen sich die Passform regulieren lässt. Optimal sind Barfußschuhe, da diese ohnehin breiter geschnitten sind und nicht einengen. Je nachdem, wie stark der hohe Spann ausgeprägt ist, können auch Pumps oder Ballerina eine gute Wahl sein, also Schuhe, bei denen der Fußrücken frei ist. Für Menschen mit hohem Spann sind Barfußschuhe ideal, da diese einen großzügigen Schnitt haben.

Barfußschuhe bei niedrigem Spann

Während es bei «normalem» Schuhwerk für Menschen mit hohem Rist schwieriger ist, passende Modelle zu finden, können Barfußschuhe bei niedrigem Rist teilweise problematisch sein. Wenn die Länge perfekt ist, kommt es mitunter vor, dass bei Barfußmodellen trotz Schnürung kein genügender Halt gegeben ist. Minimalschuhe sind weiter geschnitten als herkömmliche Schuhe. Das heißt aber nicht, dass es keine Barfußschuhe gibt, die auch für Füße mit niedrigem Spann sehr gut geeignet sind. Du wirst aber möglicherweise mehrere Modelle probieren müssen, bis du eines findest, welches ideal für Füße mit niedrigem Spann ist. Eine Möglichkeit, mehr Halt zu bekommen, wäre, sich mit einer Einlegesohle zu helfen, die das Volumen im Innenschuh leicht verringern. Allerdings geht dann auch entsprechend ein Teil vom gewünschten Barfußfeeling verloren. Besser ist es, wenn du mehrere Barfußschuh -Modelle anprobierst und so bestimmt ein geeignetes für dich findest.

Wenn du unsicher bist, welcher Schuh für dich optimal ist, stehen wir jederzeit für eine Beratung per Telefon, Mail oder vor Ort zur Verfügung. Wir finden mit dir gemeinsam Modelle, die für einen niedrigen, normalen oder hohen Spann geeignet sind. Und sollten die Barfußschuhe doch einmal nicht passen, kannst du sie im Originalkarton retournieren. Wie das funktioniert, findest du hier unter Punkt 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.